Herzlich willkommen in unserer Kindertageseinrichtung

Unsere Kindertageseinrichtung ist ein Ort für Kinder und Familien.

Als familienpastoraler Ort und Verbundeinrichtung des Familienzentrums Westerbauer verstehen wir uns als Ort für die ganze Familie.

Wir bieten den Familien im Stadtgebiet frühzeitige und zielgerechte Förderung, Beratung und Angebote.

Fotogalerie

Bewegungsraum
Konstruktionsbereich
Erzählwerkstatt
Kreativbereich
Wickelraum
Bistro
Regentropfengruppe
Sonnenscheingruppe
Rollenspielbereich
Außengelände
Außenspielbereich
 

Gesellschaftlicher Auftrag der Tageseinrichtungen für Kinder

Der Auftrag der Kindertageseinrichtungen ist im Gesetz zur frühen Bildung und Förderung von Kindern (Kinderbildungsgesetz Nordrhein-Westfalen- KiBiz NRW) festgelegt.
KiBiz § 2 (Fn 6)
Allgemeiner Grundsatz
Jedes Kind hat einen Anspruch auf Bildung und auf Förderung seiner Persönlichkeit. Seine Erziehung liegt in der vorrangigen Verantwortung seiner Eltern. Die Familie ist der erste und bleibt ein wichtiger Lern- und Bildungsort des Kindes. Die Bildungs- und Erziehungsarbeit in den Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege ergänzt die Förderung des Kindes in der Familie und steht damit in der Kontinuität des kindlichen Bildungsprozesses. Sie orientiert sich am Wohl des Kindes. Ziel ist es, jedes Kind individuell zu fördern.

KiBiz § 3 (Fn 3)

Aufgaben und Ziele

(1) Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege haben einen eigenständigen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag.
(2) Die Förderung des Kindes in der Entwicklung seiner Persönlichkeit und die Beratung und Information der Eltern insbesondere in Fragen der Bildung und Erziehung sind Kernaufgaben der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege. Das pädagogische Personal in den Kindertageseinrichtungen und die Tagespflegepersonen haben den Bilungs- und Erziehungsauftrag im regelmäßigen Dialog mit den Eltern durchzuführen und deren erzieherische Entscheidungen zu achten.
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Gruppenstruktur und Betreuungszeiten unserer Einrichtung

In unserer Einrichtung werden 45 Kinder aus verschiedenen Kulturen und Religionen betreut. Viele Kinder wachsen zweisprachig oder mit nichtdeutscher Muttersprache auf.
Die Altersstruktur teilt sich auf in eine U3 Gruppe mit Kindern im Alter von 2-6 Jahren und in eine Ü3 Gruppe mit Kindern im Alter von 3-6 Jahren.

Wir bieten drei verschiedene Betreuungszeiten an.

•25 Stunden- Betreuungszeit: 7:30 Uhr - 12:30 Uhr

•35 Stunden- Betreuungszeit: 7:00 Uhr - 14:00 Uhr

•35 Stunden- Betreuungszeit: 7:00 Uhr - 14:00 Uhr

•45 Stunden- Betreuungszeit: 7:00 Uhr - 16:00 Uhr

Bei einer Betreuungszeit von 35 Stunden wird bei Bedarf ein warmes Mittagessen über die Einrichtung angeboten. Für die 45 Stunden-Betreuung ist ein warmes Mittagessen verpflichtend zu bestellen.

Lage und räumliche Ausstattung

Unser Kindergarten "St.Konrad" liegt im Hagener Ortsteil Westerbauer, direkt neben der katholischen Kirche.

Zu erreichen sind wir über das Gelände der Pfarrgemeinde "St.Konrad" an der
Enneper Straße (B7).

Sonnenscheingruppe
Die Sonnenscheingruppe ist der Ort für die U3 Gruppe (2-6jährige Kinder).
In diesem Raum ist der Rollenspielbereich zu finden, sowie unterschiedliche
Spielmaterialien.An die Sonnenscheingruppe grenzen der Wickelraum und der Schlafraum an.

Regentropfengruppe
Der Gruppenraum (3-6jährige Kinder) wird als Freispielbereich genutzt.

Bistro

Im Bistro frühstücken die Kinder.

In der oberen Etage befinden sich ein großer Bewegungsraum, der Kreativbereich, die Erzählwerkstatt/Mehrzweckraum.

Unsere Einrichtung verfügt über zwei unterschiedliche Außenspielbereiche, die je nach Wetterlage genutzt werden. Kindergartenhof und Rasenspielplatz.

Kindergartenhof
Die Kinder nutzen hier unsere Dreiräder, Laufräder, Pedalos, Puppenwagen, Laufdosen, das Spielhaus, Seilchen, Bälle und andere Materialien.

Rasenspielplatz
Auf diesem Bereich des Außengeländes stehen den Kindern eine Schaukel, eine Rutsche, ein Sandkasten, eine Wackelbrücke,und ein Kletterbaum zur Verfügung. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, sich hinter die großen Tannenbäume zurückzuziehen. Die Hängematte und die Holzbänke laden zum Ausruhen und Entspannen ein. Verschiedene Obstbäume und Pflanzen geben die Möglichkeit, die Natur zu beobachten.